Aktuelles

Baldiger
Baubeginn?
20.03.2015

Kein Herz
für Kinder?
09.09.2012

Ihre Stellungnahme
zur Panung!
05.02.2012

Letzte Chance für Stellungnahme
Zur Vorbereitung
auf den 26.01.2012

Rückblick und
Zwischenfazit 2011
16.01.2012

Öff. Vorstellung
der Straßenbaupläne
Zur Vorbereitung
auf den 19.09.2011

Vorplanung 2. Bauabschnitt (Oberdorf)
18.08.2011

Straße statt Garten
MDR Sachsenspiegel, 10.03.2011

Reinhardtsgrimma braucht eine neue Ortsdurchfahrt
SZ, 22.02.2011

"Der Standort
Glashütte hat
einen guten Ruf"
SZ, 28.12.2010

Bürgerinitiative lehnt
erhöhte Fußwege ab
SZ, 24.12.2010

Informationsabend
zum geplanten Straßenbau
Auswertung 02.12.2010

Autobahnzubringer
- oder nicht?
Diskussion

Straßenplanung ist ins Wasser gefallen
SZ, 04.10.2010

Presseartikel online
02.09.2010

Kleine Anfragen im Landtag:
04.08.2010

Transparenz und Bürgernähe fehlen beim Straßenbau
SZ, 26.05.2010

Mehr Entscheidungskompetenz für regionale Akteuere
20.05.2010

Glashütte untersucht Abwasserkanäle
SZ, 19.05.2010

Polizei wird Autofahrer befragen
SZ, 17.05.2010

Keine Annäherung im Straßenbaustreit
SZ, 07.05.2010

Bürgerinitiative befürchtet mehr Verkehr
SZ, 04.05.2010

Stadtchef trifft sich mit Bürgerinitiative
SZ, 30.04.2010

Bürgermeister kämpft trotz Protesten für Straßenausbau
SZ, 28.04.2010

Bürgerinitiative will Straßenausbau verhindern
SZ, 24.04.2010

Vorgärten sollen verschwinden
SZ, 22.04.2010

Initiative will Straßenausbau verhindern
SZ, 21.04.2010

Straßenbauplanung in Grimme geht weiter
SZ, 12.03.2010

Die kleine Schwester der B170
SZ, 23.05.2008

Straße statt Garten

Mitteldeutscher Rundfunk (MDR), 10. März 2011

Bericht: S. Hengst

Fernsehbeitrag im "Sachsenspiegel"

Diesen Beitrag über den geplanten Straßenbau in Reinhardtsgrimma kann man in der MDR-Mediathek online abrufen:
http://www.mdr.de/mediathek/8327875.html

Klarstellung:

Die im Beitrag von Ortsvorsteher J. Liebe gemachte Äußerung:
"Mitglieder der Bürgerinitiative haben wohl gegenüber dem Bürgermeister geäußert, es solle eine Landebahn gebaut werden"
ist eine falsche Behauptung.

Kein aktiv mitarbeitendes Mitglied hat dies je mündlich oder schriftlich geäußert, unsere abgestimmten Meinungen und Ziele können unter Forderungen nachgelesen werden.

Die obige, ganz offensichtlich ironisch gemeinte Formulierung stammt unseres Wissens aus einer privaten e-mail an Bürgermeister Dreßler von einem Anwohner, der hier ungenannt bleiben möchte. Er hatte die öffentliche Gründungsversamlung der Bürgerinitiative genutzt, um sich erstmals über die Straßenbaupläne informieren zu können. Anschließend wollte er von der Gemeindeveraltung wissen, was denn dran sei an diesen Plänen.

Die Antwort seines Bürgermeisters stellte ihn übrigens nach eigener Aussage nicht zufrieden.

www.ortsdurchfahrt-reinhardtsgrimma.de